A-Jugend Spielberichte 2007/2008 Drucken
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Administrator   
Mi, 11.04.2007 , 1416 Seitenaufrufe

Mi 29.08.2007 SV Lauterecken - SG Queidersbach/Bann 1 : 7 (1 . Spieltag)

Die SG wollte es im ersten Spiel gleich wissen und setzte die Gastgeber mächtig unter Druck. Sascha Wilhelm wurde zweimal hintereinander herrlich frei gespielt und hatte keine Mühe seine ersten beiden Trefer zu erzielen. Nach einer Linksflanke kam Carsten Barz frei zum Kopfball und markierte das 0:3. Danach ließen sie es etwas ruhiger angehen was prompt mit dem Anschlußtreffer der Hausherren bestraft wurde. Nach einer etwas unsichereren Phase besann sich die SG wieder aufs Spiel und Sascha konnte mit seinem 3. Tor den 1:4 Pausenstand erzielen. In der zweiten Halbzeit wurde das Tor der Gastgeber weiter berannt. Lauterecken konnte für keine Entlastung mehr sorgen. Jannik Spielberger, Marco Hermann und Lukas Rutz konnten die weiteren Treffer zum nie gefährdeten Auswärtssieg beisteuern. Die mannschaftliche Geschlossenheit und die kämpferische Leistung aller Akteure läßt für die anstehenden Spiele auf weitere Erfolge hoffen.

Fr 07.09.2007 SG Queidersbach/Bann - TuS Schönenberg 1 : 1 (2 . Spieltag)

In einem schwachen Spiel versuchten die Gastgeber zwar mit aller Gewalt zum Torerfolg zu kommen. Doch gegen die tief und sicher stehenden Gäste wollte außer einem Pfostenschuß von Jan Simonis nichts gelingen. Mitte der ersten Halbzeit mußte sogar die Gästeführung hingenommen werden als bei einem Eckstoß die Zuordnung überhaupt nicht stimmte. In der zweiten Hälfte versuchte die SG dann zielstrebiger die Angriffe aufzubauen was auch einige Chancen erbrachte. Doch einzig Jan Simonis hatte das nötige Glück mit einem Kopfball den 1:1 Endstand zu erzielen.

Mi 19.09.2007 SG Queidersbach/Bann - SSC Landstuhl 5 : 0 (4 . Spieltag)

Nach der zuletzt schwachen Leistung ging es in diesem Spiel um Wiedergutmachung. Die SG wollte es von Anfang an wissen und belagerte das Tor der Gäste. Tim Klingel gelangen in der Anfangsphase zwei schöne Treffer. Sascha Wilhelm steuerte das 3:0 bei und Carsten Barz stellte den 4:0 Halbzeitstand her. Nach der Pause ging durch einige Auswechslungen die Ordnung verloren. Es wurde nur noch mit langen Bällen versucht das Ergebnis höher zu schrauben. Einzig Carsten Barz gelang noch ein Tor. Bei konsequenterer Spielweise hätte der Sieg noch deutlich höher ausfallen können.

Fr 28.09.2007 SV Rodenbach - SG Queidersbach/Bann 1 : 2 (5 . Spieltag)

Auf dem tiefen Sandplatz in Rodenbach hatten es beide Teams schwer gute Kombinationen zu zeigen. So war es auch eine Einzelleistung über die rechte Angriffsseite die die Gastgeber in  Führung brachte. Nachdem der quirlige Rechtsaußen mehrere Abwehrspieler ausgespielt hatte brauchte er nur noch vors Tor zu passen wo sein Mitspieler freistehend keine Mühe hatte das 1:0 zu erzielen. Die SG besann sich nun mehr auf ihr Spiel und konnte die ein oder andere zaghafte Chance heraus spielen. Fabian Müller hatte mit einem Heber über den heraus stürzenden Torwart Pech denn der Ball landete nur an der Unterkannte der Latte. Der Ausgleich lag also in der Luft. Nach einem Eckball flog der Ball an Freund und Fein vorbei genau zu Tim Trinkaus der per Direktabnahme den verdienten Ausgleich markierte. In der zweiten Halbzeit verstärkten die Gäste den Druck noch mehr und belagerten ständig das gegnerische Tor. Carsten Barz kam an der Strafraumgrenze frei zum Schuß und überwand damit den Torwart zur verdienten Gästeführung. Danach gab es noch weitere Chancen u.a. durch Carsten, Lukas Müller und Tim Klingel das Ergebnis höher zu schrauben doch wurden diese alle vergeben. Die Schlußviertelstunde gehörte dann wieder den Gastgebern die zwar optisch überlegen wirkten jedoch zu keinen nennenswerten Gelegenheiten mehr kamen. Insgesamt war es ein verdienter Sieg der Gäste der aufgrund der Chancen noch hätte höher ausfallen müssen.

Fr 05.10.2007 SG Queidersbach/Bann - SV Wiesenthalerhof 5 : 0 (6 . Spieltag)

Die Gastgeber übernahmen sofort die Initiative und versuchten die Gäste einzuschnüren. Trotz der optischen Überlegenheit entwickelten sich wenig Strafraumszenen. Nach einem Freistoß von rechts landete der Ball bei Tim Trinkaus, der mit schönem Drehschuß das 1:0 erzielte. Kurz vor der Pause hatten die Gäste ihre beste Möglichkeit. Doch Manuel Bohn konnte mit einer klasse Parade einen Kopfball zur Ecke lenken. Im zweiten Durchgang häuften sich die Chancen der SG. Jan Simonis brach am linken Flügel durch und bediente Tim Klingel der nur noch einzuschieben brauchte: 2:0. Danach machte Jan das 3:0 selbst als er nach schönem Solo durch die Mitte dem Torwart keine Chance ließ. Die weiteren Tore zum hochverdienten 5:0 Erfolg schossen Tim Klingel, mit seinem zweiten Treffer und Carsten Barz.

Mi 10.10.2007 SV Kohlbachtal SG Queidersbach/Bann 3 : 2 (7 . Spieltag)

In einem ausgeglichenen Spiel konnte die SG zweimal in Führung gehen. Die Tore erzielten Sascha Wilhelm und Carsten Barz. Es mußte aber jeweils der Ausgleich hingenommen werden. Kurz vor Schluß konnten die Gastgeber aus abseitsverdächtiger Position den Siegtreffer schießen. Dies war die erste Niederlage der SG in einem Meisterschaftsspiel seit dem 8. Mai 2006.

Mi 17.10.2007 SG Queidersbach/Bann - SV Rammelsbach 2 : 1 (8 . Spieltag)

Nachdem nur wenige Minuten gespielt waren erhielten die Gastgeber einen Strafstoß nach einem Foul an Sascha Wilhelm. Doch Carsten Barz schoß den Ball knapp am Tor vorbei. Unbeeindruckt davon setzte die SG ihr Spiel fort und kam kurz danach doch zur 1:0 Führung. Tim Klingel brauchte einen Querschläger der Gästeabwehr nur noch über die Linie zu drücken. Trotzdem plätscherte danach das Spiel bis zur Pause nur noch so dahin. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste nach einem Konter zum Ausgleich. Die SG verstärkte nun die Angriffsbemühungen und spielte einige gute Möglichkeiten heraus. Sie benötigten aber eine Standardsituation zur erneuten Führung. Carsten Barz verwandelte einen Freistoß direkt zum 2:1 Siegtreffer.

Fr 26.10.2007 VfB Waldmohr - SG Queidersbach/Bann 0 : 0 (9 . Spieltag)

Ohne einige Stammspieler und mit zahlreichen verletzten und erkrankten Spielern mußte die SG in Waldmohr antreten. Dies merkte man in der Anfangsphase ganz erheblich. Die Gastgeber hatten mehrere excellente Möglichkeiten in Führung zu gehen, trafen aber das Tor nicht. Erst nach einiger Zeit fingen sich die Gäste und spielten einige Torchancen heraus. Allein Sascha Wilhelm scheiterte dreimal vor dem Tor. Die größte Chance vergab Fabian Müller als er eine Direktabnahme freistehend verzog. In der zweiten Halbzeit übernahm die SG komplett das Spiel, schaffte es aber nicht ein Tor zu schießen. Aufgrund der Spielanteile wäre ein Dreier verdient gewesen. So muß man das Unentschieden aber als Punktverlust ansehen.

Fr 02.11.2007 SG Queidersbach/Bann - SV Lambsborn 4 : 4 (10 . Spieltag)

Im Spiel gegen den Tabellennachbarn schien die Sache bereits nach 15 Minuten gelaufen zu sein. Die SG schlug dreimal eiskalt zu und führte verdient mit 3:0. Sascha Wilhelm wurde zweimal herrlich freigespielt und schnürte seinen Doppelpack. Beim dritten Tor leistete Jan Simonis die Vorarbeit. Sein Pass zu Tim Klingel düpierte die komplette Abwehr, sodass Tim nur noch einzuschieben brauchte. Doch nach der sicheren Führung rieß bei den Gastgebern der Faden. Erst bekam die Abwehr nach einem Eckball die Kugel nicht aus dem Fünfmeterraum sodass es für die Gäste leicht war ihr erstes Tor zu erzielen. Danach gab es im Anschluß an ein unnötiges Foul Freistoß. Aus 20m hämmerte der Gästespieler den Ball unhaltbar in den Winkel. Mit der knappen Führung ging man in die Pause. Im zweiten Durchgang lief bei den Gastgebern weiterhin nicht viel zusammen, zumal Sascha verletzungsbedingt ausscheiden mußte. Nach einem Gestochere vor dem Tor war der Ball plötzlich zum Ausgleich für die Gäste im Netz. Und es kam noch schlimmer: Nach einem schönen Spielzug kam der Gästestürmer halbrechts frei zum Schuß und erzielte das 3:4. Die SG stemmte sich nun gegen die drohende Niederlage. Beste Chancen wurden vergeben. Lediglich Jan Simonis gelang noch ein Tor zum 4:4 Endstand.

Mi 07.11.2007 TSG Burglichtenberg - SG Queidersbach/Bann 1 : 6 (11 . Spieltag)

Torschützen: Sascha(4), Carsten(2)

Fr 16.11.2007 FV Weilerbach SG Queidersbach/Bann 5 : 1 (12 . Spieltag)

Auf dem hart gefrorenen Platz in Weilerbach hatten es alle Akteure schwer den Stand zu behalten. Deshalb kam kein richtiges Kombinationsspiel zustande. Die besten Szenen entstanden aus Einzelaktionen oder per Zufall. So blieb die erste Halbzeit ziemlich ereignislos. Im zweiten Durchgang konnte die SG dann in Führung gehen als sich ein eigentlich zu hoch angesetzter Glücksschuss von Jan Simonis unhaltbar hinter dem Torwart ins Netz senkte. Diese Führung wollten die Gäste jetzt nur noch verwalten und ließen sich zu weit in ihre Hälfte drängen. Ein weiter Ball der Gastgeber konnte der SG Torhüter nicht unter Kontrolle bringen weil er im Fünfmeterraum vom Stürmer angegangen wurde. Nach diesem klaren Regelverstoß konnte er das Tor nur noch durch ein Foul verhindern. Doch statt auf Stürmerfoul zu entscheiden gab der Schiedsrichter lieber Strafstoß für die Gastgeber. Nach dem verwandelten Elfmeter zum 1:1 brachen bei den Gästen alle Dämme. Die Zuordnung stimmte nicht mehr und nach vorne wurden die Bälle zu schnell verloren. In Folge dessen kamen die Gastgeber noch zu 4 weiteren Toren.

Mi. 21.11.2007 SG Queidersbach/Bann - VfR Hundheim-Offenbach 2:0 (13. Spieltag)

 

Das Spiel wird wegen Nichtantritt des Gegeners 2:0 für die SG Queidersbach/Bann gewertet.

Fr. 30.11.2007 SG Queidersbach/Bann - TuS Lauterecken 2:0

Das Spiel wird wegen Nichtantritt des Gegeners 2:0 für die SG Queidersbach/Bann gewertet.

07.12.2007 19:00 TuS Schönenberg - SG Queidersbach/Bann 2:1

 

Die Gastgeber ließen gleich zu Beginn keinen Zweifel aufkommen dass sie dieses Spiel gewinnen wollten. In den ersten zehn Minuten verbuchten sie mehrere gute Möglichkeiten, scheiterten aber an ihrer Treffsicherheit. Die SG wollte erst mal kein Gegentor kassieren und verlegte sich aufs Kontern. Doch kam dabei nicht viel heraus. Nach dem Anfangsschwung verblassten die Hausherren zunehmends und die Gäste kamen zu zwei guten Gelegenheiten durch Jannik Spielberger und Sascha Wilhelm. Dann stellte der Schiedsrichter mit einem zweifelhaften Elfmeterpfiff für die Gastgeber den Spielverlauf fast auf den Kopf. Der Stürmer wurde zwar gefoult, doch passierte dies vor dem Strafraum. Dass der Spieler erst  im Strafraum zu Fall kam war für den Sciedsrichter Anlass genug Strafstoß zu geben. Ausgleichende Gerechtigkeit: Der Ball sprang vom linken Innenpfosten an den rechten Innenpfosten und konnte dann geklärt werden. Nach dem Seitenwechsel dann doch die Führung für die Gäste. Tim Trinkaus schlug einen Freistoß auf Sascha der auf Jan Simonis ablegte. Nachdem dieser noch zwei Verteidiger austanzte traff er zum 0:1. Unverständlicherweise zogen sich die Gäste nun sehr weit zurück und überließen den Hausherren das Feld. Dies wurde prompt bestraft. Vor dem Ausgleich konnten die Schönenberger ungestört bis an den Fünfmeterraum kombinieren und locker das Tor erzielen. Die Gastgeber drückten nun weiter und wollten unbedingt die Führung. Die SG schlug nur noch die Bälle hinten raus. Beim 2:1 Siegtreffer tauchten zwei Stürmer frei vor dem Torwart auf und so war es ein leichtes für Schöneneberg dieses Spiel zu gewinnen.

Mi 02.04.2008 SSC Landstuhl - SG Queidersbach/Bann 0:9

Die SG übernahm von Anfang an die Initiative und bestimmte das Spielgeschehen. Die Gastgeber reagierten nur und versuchten ihren Kasten sauber zu halten. Sascha Wilhelm und Pascal Wolf sorgten schnell für die 2:0 Gästeführung. Das 1:0 wurde schön über die linke Seite heraus gespielt und das 2:0 ensprang einer Traumkombination durch die Mitte. Vor dem 3:0 war der Torhüter beim Abwurf ausgerutscht was Pascal mit einem schönen Heber aus 40 Metern ausnutzte. In der zweiten Halbzeit schraubte die SG das Ergebnis auf 9:0 hoch, wobei teilweise hervoragend kombiniert wurde. Die weiteren Treffer erzielten: Carsten Barz, Sascha(2), Jannik Spielberger, Michael Lelle und Pascal Wolf.

Fr 14.03.2008 SG Queidersbach/Bann - SV Rodenbach 4:5

Das Spiel nahm für die SG einen guten Anfang. Sascha WIlhelm konnte binnen kurzer Zeit eine 2:0 Führung heraus schießen. Nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr gelang den Gästen der Anschlusstreffer. Doch Sascha stellte mit seinem dritten Treffer den 2 Tore Abstand wieder her. Nach der Pause gelang den Gästen mit einem Freistoß der erneute Anschlusstreffer. Danach nahm der Schiedsrichter den Spielverlauf in seine Hand. Ein Foul dass klar außerhalb des Strafraums passierte veranlasste ihn Elfmeter zu pfeifen. Die Gäste nahmen das Geschenk dankbar an und es stand 3:3. Das war der Wendpunkt in diesem Spiel zumal der Schiri auch noch Tim Trinkaus mit Gelb-Rot, nach 2 Fouls die nie und nimmer gelbwürdig waren, vom Platz schickte. Diese Überlegenheit nutzten die Gäste aus und gingen erstmals in Führung. Doch die SG kämpfte sich nochmals zurück ins Spiel und Jannik Spielberger erzielte nach einem Eckball mit einem schönen Kopfball das 4:4. Als die Gastgeber dann alles auf eine Karte setzten wurden sie mit dem 4:5 durch einen Konter bestraft. Eine sichere Führung wurde aufgrund der Schiedsrichterleistung in eine bittere und unnötige Heimniederlage umgewandelt...

Sa 29.03.2008 SV Wiesenthalerhof - SG Queidersbach/Bann 0 : 3

Trotz guter äußerer Bedingungen entwickelte sich kein hochklassiges Spiel. Das Spielgeschehen fand nur zwischen den Strafräumen statt. Die Gäste hatten jedoch ein leichtes optisches Übergewicht, doch wurden die wenigen Chancen zu leichtfertig vergeben. Nach einem Eckball fiel dann doch die Gästeführung. Der Ball ging hoch über die Abwehr drüber und landete bei Sascha Wilhelm der mit einem platzierten Schuss in die lange Ecke den Torwart überwand. Doch das Tor gab dem Spiel der Gäste keine weiteren Impulse, es plätscherte weiter so vor sich hin. In Hälfte zwei bot sich dann wieder das gleiche Bild. Jedoch konnte Sascha nach einem Konter das überraschende zweite Tor der Gäste erzielen. Die Gastgeber bemühten sich zwar, konnten aber das gegnerische Tor nicht wirklich in Gefahr bringen. Das Highlight des Spiels war das 0:3 durch Cody Burkhard. Nach einem starken Solo über die linke Seite überwand er den Torhüter mit einem sehenswerten Heber.


Fr 04.04.2008 SG Queidersbach/Bann - SV Kohlbachtal 1:1

 

Gästespieler verletzt sich schwer

 

Gegen die kompakt stehenden und geschickt kombinierenden Gäste tat sich die SG zu Anfangs sehr schwer ins Spiel zu kommen. Erst Mitte der ersten Halbzeit konnten die Gastgeber sich etwas befreien und mehr Richtung gegnerisches Tor spielen. Jedoch wurden die Torgelegenheiten zu hastig vergeben. Die Gäste hatten ihre größte Chance als einer ihrer Stürmer alleine durchbrach. Doch Torhüter Manuel Bohn konnte den strammen Schuss mit einer Glanztat  gerade noch über die Latte lenken. In der zweiten Hälfte fiel dann doch die Gästeführung. Ein langer Ball auf links konnte vom Stürmer gerade noch so erlaufen werden. Nachdem der letzte Verteidiger ausgespielt war brachte er den Ball im Tor unter. Die SG setzte nun alles auf eine Karte und belagerte ständig das Gästetor. Die Gäste waren überdies auch nur noch darauf aus die Führung zu verteidigen. Fünf Minuten vor Schluss verletzte sich ein Gästespieler bei einem Pressball so schwer dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden mußte (wie am nächsten Tag zu erfahren war handelt es sich um einen Schien- und Wadenbeinbruch). Wir wünschen ihm auf diesem Wege alles Gute. Das Spiel war deswegen 20 Minuten unterbrochen. Nachdem es wieder weiter ging machten die Gastgeber noch mehr Druck, sie wollten unbedingt noch den Ausgleich erzielen. Ein Ball von Florian Semmet Richtung Tor wurde immer länger und überraschte den Gästekeeper, der dachte der Ball geht ins Aus. Doch der Ball war im Tor und bedeutete den hochverdienten Ausgleich und Schlusspunkt dieses Spiels

Fr 11.04.2008 SV Rammelsbach - SG Queidersbach/Bann 4:4

Sichere Führung verspielt

Auf dem tiefen, von vielen Wasserpfützen übersäten und zudem noch viel zu kleinen Hartplatz kamen die Gastgeber schon in der ersten Minute zur Führung. Einem Angriff über rechts folgte eine scharfe Flanke vors Tor wo der Stürmer nur noch den Fuß hinzuhalten brauchte. Sichtlich geschockt reagierte die SG auf das Gegentor. Die Angriffe wurden überhastet abgeschlossen, wobei sie immer am Tor vorbei zielten. Mitte der ersten Hälfte hatten die Gastgeber die Chance die Führung auszubauen doch Manuel Bohn vereitelte dies mit zwei Glanzparaden. Kurz vor Ende der Halbzeit zog Tim Trinkaus aus 30m ab, der Torwart konnte nur abklatschen und Tim Klingel war zur Stelle und hob den Ball über den Keeper zum Ausgleich ins Tor. Nach der Pause benötigte die SG nur 10 Minuten um aus dem Unentschieden eine 4:1 Führung zu machen. Tim Trinkaus nahm sich ein Herz und drosch einen Ball Richtung Tor  der sich genau hinter dem Torwart ins Netz senkte. Kurz darauf legte Sascha Wilhelm im Strafraum quer und Tim Trinkaus hatte keine Mühe das 3:1 zu markieren. Tin Klingel setzte noch einen drauf und schoss das 4:1. Mit dieser sicheren Führung im Rücken vernachlässigte die SG die Abwehr und spielte auch nicht mehr konzentriert nach vorne, so konnten die Gastgeber in regelmäßigen Abständen Tor um Tor erzielen bis es schließlich 4:4 stand.

Do 17.04.2008 SG Queidersbach/Bann - VfB Waldmohr 5:1

Bei guten äußeren Bedingungen entwickelte sich ein interessantes Spiel in dem die Gastgeber von Anfang an den Ton angaben. Der erste Angriff brachte gleich die Führung für die Hausherren. Philipp Germann setzte sich links schön durch und legte den Ball auf Sascha Wilhelm der noch einen Gegner ausspielte und dann unhaltbar in den Winkel abzog. Das 2:0 bereitete Michael Lelle ebenfalls über links vor. Wieder war es Sascha der den Ball im Tor unterbrachte. Das dritte Tor bereitete Sascha erneut über die linke Angriffsseite vor. Seine scharfe Hereingabe versenkte Jannik Spielberger volley aus 5 Metern. Nach der Pause hatten die Gäste eine kurze Drangphase die allerdings nichts einbrachte. Nach einem Foul an Sascha gab es Elfmeter der von ihm sicher zum 4:0 verwandelt wurde. Dann kamen die Gäste doch noch zu ihrem Ehrentreffer, bei dem Manuel Bohn etwas unglücklich aussah. Den Schlusspunkt setzte Pascal Wolf der nach tollem Solo keine Mühe hatte den Ball zum 5:1 im Tor unterzubringen.

Fr 26.04.2008 SV Lambsborn - SG Queidersbach/Bann 2:0

In einem äußerst schwachen Spiel schaffte es die SG nicht ihre zahlreichen Chancen in Tore umzuwandeln. Besonders in der ersten Halbzeit hätten sie mindestens zwei Tore machen müssen. Das Spiel fand zwar meistens nur zwischen den Strafräumen statt, doch vor allem die Gastgeber konnten immer wieder mit langen, gefährlichen Bällen die SG Abwehr in Bedrängnis bringen. Die SG versuchte zwar ihr Spiel wie gewohnt aufzubauen, doch gelang dies nicht zu oft weil die Fehlpassquote einfach zu hoch war. Die Entscheidung fiel dann kurz vor Schluss als wieder einer dieser langen Bälle in Richtung SG Abwehr kam aber unglücklich per Kopf  genau zum Stürmer "abgewehrt" wurde und dieser das 1:0 markierte. In der Folgezeit verstärkte die SG den Druck noch, ohne jedoch Gewinn daraus zu erzielen. Die Gastgeber nutzten den Platz und schlossen einen schönen Angriff über rechts per Direktabnahme mit dem 2:0 Endstand ab.

Fr 02.05.2008 SG Queidersbach/Bann – TSG Burglichtenberg 3:2

Bei idealen äußeren Bedingungen entwickelte sich auf dem gut bespielbaren Rasenplatz ein munteres Spiel. Die Gastgeber übernahmen sofort die Initiative und hatten auch einige Einschussmöglichkeiten. Nach 10 Minuten fiel dann auch das 1:0 als Jannik Spielberger nach einer Freistoßflanke von rechts ungehindert und platziert einköpfte. Doch dieses Tor war wie Gift für die Gastgeber. Plötzlich wurden die Positionen nicht mehr eingehalten, das Passspiel war schlampig und von Spielzügen konnte nicht mehr die Rede sein. Die Gäste nutzten dies. Einer ihrer Angriffe konnte konnte nur durch ein Foul im Strafraum gebremste werden. Der fällige Elfmeter wurde sicher zum Ausgleich verwandelt. Doch es kam noch schlimmer für die SG: Ein schneller Konter der Gäste wurde mustergültig abgeschlossen und so stand es zur Halbzeit 1:2.

Im zweiten Durchgang merkte man den Gastgebern an dass sie dieses Spiel auf keinen Fall verlieren wollen. Angriff auf Angriff rollte auf das gegnerische Tor zu. Doch der Torwart hielt ein ums andere Mal seinen Kasten sauber. Einmal wurde der Ball sogar von der Linie gekratzt als der Torwart schon über wunden war. Mitte der zweiten Halbzeit war der Torhüter dann doch machtlos. Sascha Wilhelm wurde steil geschickt und tauchte allein vor dem Tor auf. Sein Schuss zum 2:2 Ausgleich passte genau unter die Latte. Sehenswert war auch das 3:2 für die SG: Eine Hereingabe von rechts legte Sascha ab zu Carsten Barz und dessen Direktschuss aus 16 m ging vom Innenpfosten ins Tor.

Die SG ließ sich vom zwischenzeitlichen Rückstand nicht beirren und kam vor allem im zweiten Durchgang spielerisch doch noch zu drei Punkten.

Fr 16.05.2008 SG Queidersbach/Bann - FV Weilerbach 1:1

Nach der Poaklniederlage gegen die Weilerbacher hatten die Gastgeber einiges gutzumachen. Das war ihrem Einsatz auch richtig anzumerken. Von Beginn an rollte Angriff um Angriff auf das Gästetor. Aber beste Einschussmöglichkeiten wurden vergeben. Es hätte locker 3:0 stehen können. Die Gäste waren zwar bemüht kamen aber nicht richtig vor das SG Tor. Kurz vor der Pause kam Weilerbach nach einem Eckball dann aber doch zum unverdienten Torerfolg. In der ersten Minute der zweiten Halbzeit gelang der SG sofort der Ausgleich als sich zwei Abwehrspieler und der Torwart nicht einig waren nutzte Pascal Wolf die Gelegenheit eiskalt. Im weiteren Spielverlauf war die SG weiterhin überlegen doch hatten sie an diesem Tag kein Schussglück und so blieb es bei dem enttäuschenden Unentschieden.

Fr 23.05.2008 SG Queidersbach/Bann - VfR Hundheim-Offenbach 2:4

Nachdem die SG schnell mit 0:3 hinten lag besann sie sich dann doch darauf Fussball zu spielen und setzte die Gäste ständig unter Druck. Kurz vor der Pause gelang das 1:3 als Fabian Müller Cody Burkhard links vorm Strafraum anspielte und dieser volley ins linke untere Eck traf.

Nach der Pause erspielte sich die SG ettliche Chancen doch wurden alle bis auf eine vergeben. Pascal Wolf gelang das 2:3. Danach drängte man ständig auf das Gästetor, brachte aber kein Tor mehr zustande. Die Gäste nutzten dann noch einen Konter zum Endstand von 2:4. 

Zuletzt aktualisiert am Sa, 11.04.2009 von Administrator