09. Spieltag in der Bezirksklasse Mitte Westpfalz Drucken
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Werner Gries   
Di, 02.12.2008 , 1147 Seitenaufrufe

TuS Breitenbach - FC Queidersbach 1:1

Reserve 2:4

Chance zum direkten Anschluss an Tabellenspitze verpasst.

Voller Selbstbewusstsein vom Sieg gegen den SV Steinwenden fuhren wir am letzten Sonntag zum Auswärtsspiel zum TuS Breitenbach. Nachdem um 3 Uhr zunächst kein Schiedsrichter da war, musste die Partie letztendlich mit 45 Minuten Verspätung beginnen.

Die lange Wartezeit schienen unsere Spieler zunächst besser verkraftet zu haben als unser Gegner. Der FC Queidersbach begann fulminant und drängte die Gastgeber in den ersten 15 Minuten komplett in der Hälfte zurück. Doch wie schon so oft in dieser Runde konnten auch diesmal die klarsten Chancen nicht verwertet werden, bzw. wurde der besser stehende Nebenmann zu oft übersehen. Zudem sind die entscheidenden Bälle oft nicht angekommen. In der 25. Minute hatten dann auch die Gastgeber Ihre erste Möglichkeit, als deren Stürmer nach einem langen Ball in den Rücken unserer Abwehr völlig frei vor unserem Tor auftauchte, jedoch von unserem seit Wochen in bestechender Form spielenden Sasa Djordjevic vorm Strafraum gestellt wurde. Der Unparteiische entschied jedoch auf Freistoß für den Angreifer und unser Torwart wurde in dieser Situation zum Glück nur mit Gelb verwarnt. Denn fälligen Freistoß vergaben die Gastgeber leichtfertig.

Nach dem Seitenwechsel hatte der FC wieder eine starke Anfangsphase und konnte sich erneut einige gute Chancen erarbeiten. Doch wie schon im ersten Durchgang wollte der Ball nicht ins Netz. In der 64. Minute traf endlich unser Trainer Kai Wendenburg nach Traumpass von Christian Paul zum erlösenden 1:0. Doch in den letzten 25 Minuten gelang es unserer Mannschaft nicht das Spiel und somit den Gegner zu kontrollieren. Wie schon des Öfteren gaben wir das Spiel zusehends aus der Hand und zogen uns viel zu weit in die eigene Hälfte zurück. Nach einem leichtfertig verlorenen Ball in der Vorwärtsbewegung mussten wir in der 81. Minute den 1:1 Ausgleich hinnehmen, der wieder alle alten Fußballweisheiten bestätigte.

Unsere Reserve siegt trotz Eichung mit einem verdienten 4:2 durch Tore von Müller Fabian (2X) und Doyle Braddy (2x).

So spielten sie:

Djordjevic, Zinsmeister, Schott, Krafzizck, Schwartz, Wendenburg, Burkhard Steven, Leis, Wilhelm, Paul, Wallenfels

Auswechselbank:

Bohn, Read, Lobuscher, Müller Fabian

Zuletzt aktualisiert am Mi, 14.01.2009 von Administrator