08. Spieltag in der Bezirksklasse Mitte Westpfalz Drucken
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Werner Gries   
Mo, 06.10.2008 , 1349 Seitenaufrufe
FC Queidersbach     -        SV Steinwenden       2:0

Reserve                                                              2:1

  

Im letzten Heimspiel gegen einen SV Steinwenden, der sich mit seiner Berichterstattung im Wochenblatt als schlechter Verlierer outete, siegt der FC Queidersbach dank einer überzeugenden kämpferischen Leistung mit 2:0.

 

Bei widrigen und vor allem windigen äußeren Umständen zeichnete sich schon vor dem Anpfiff ab, dass man an diesem Tag mit schön spielen nicht viel ernten wird. Die Gäste aus Steinwenden waren zwar von Beginn an die bestimmende Mannschaft auf dem Platz, konnten ihre optische Überlegenheit jedoch in der keine Phase des Spiels dazu nutzen um gefährlich nach vorne zu agieren. Unsere Mannschaft war indes bedacht den Gegner so weit wie möglich vom Tor fernzuhalten.

Nach einem Fehler in der gegnerischen Hintermannschaft schaltete unser Torjäger Torsten Wallenfels am schnellsten und traf per Kopfball in der 10 Minute zur 1:0 Führung. Die größte Chance des Spiels hatte kurz vor der Halbzeit erneut Wallenfels, der von der Grenze des Strafraums den orientierungslosen Gästetorwart überlupfte, der Ball jedoch Zentimeter am Tor vorbeistrich. 

 

Die einzige nennenswerte Chance für die Gäste hatten diese bereits in der 2. Halbzeit, doch auch diese ging aus 12 Meter übers Tor hinaus. Im 2. Durchgang verteidigte der FC Queidersbach die knappe Führung mit allen Mitteln und ließ die favorisierten Gäste mit seiner kämpferischen Einstellung schier verzweifeln. Kurz vor Ende der Partie eroberten sich die beiden kurz zuvor eingewechselten Günther Korfmann und Sascha Lobuscher auf der rechten Seite den Ball und bedienten erneut Goalie Wallenfels, der keine Mühe hatte zum entscheidenden 2:0 einzuschieben.  

 

Auch unsere Reservemannschaft besiegte die bis dahin mit 34:2 Toren und 6 Siegen aus 6 Spielen 2:1 durch 2 Tore von Guido Bäcker.

So spielten sie: 

Djordjevic, Zinsmeister, Schott, Krafzizck, Schwartz, Wendenburg, Leis, Burkhard, Wilhelm, Paul, Wallenfels 

Auswechselbank: 

Bohn, Korfmann, Lobuscher 

Zuletzt aktualisiert am Mi, 14.01.2009 von Administrator