AH SG Martinshöhe - FC Queidersbach 3 : 2 Drucken
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Dieter Ritterböck   
Mo, 14.04.2014 , 1340 Seitenaufrufe
In der ersten Hälfte waren die Einheimischen das bessere Team. Wir hatten zu viele Ballverluste und Abspielfehler beim Spielaufbau. Das machte unseren Gegner stark, der auch läuferisch mehr zu überzeugen wusste. Die 2:0 Halbzeitführung für die Gastgeber resultierte schließlich aus diesen genannten Fehlerquellen. Nach dem Wechsel ein ganz anderes Bild. Es war nur noch ein Spiel auf das Tor von Martinshöhe. Wir waren drückend überlegen und erarbeiteten Chance um Chance. Leider zeigte sich da wieder unsere Abschlussschwäche, weil wir auch schon seit Wochen ohne echten Torjäger auskommen müssen. Die Gastgeber blieben trotzdem mit ihren Kontern gefährlich und erhöhten Mitte der zweiten Halbzeit sogar auf 3:0. Danach gelang es uns endlich mal innerhalb kürzester Zeit die Torgelegenheiten zu nutzen. Mit einer Direktabnahme von Heiko Johann und einem Tor von Lothar Schmitt war der Anschluss geschafft. Bis zum Schluss blieb uns aber der gerechte Ausgleich versagt. In einem fairen und freundschaftlichen Spiel war es dann auch noch der überheblich auftretende Schiedsrichter, der mit seiner überdrehten Gestik auf beiden Seiten nur Unverständnis hervorrief und mit seinen vielen Fehlern die er pfiff, das Endergebnis maßgebend beeinflusste.

Es spielten: Axel Müller, Werner Gries, Günther Maile, Michael Mock, Karl Gries, Dieter Leis, Dieter Ritterböck, Heiko Johann, Alexander Brodschneider, Jürgen Borger, Lee Hages, Lothar Schmitt