AH SC Weselberg - FC Queidersbach 3:3 Drucken
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Dieter Ritterböck   
So, 17.06.2012 , 2037 Seitenaufrufe
Endlich konnten wir mal mit der fast kompletten Mannschaft antreten und hatten auch genügend Auswechselspieler dabei, was sich im laufe des Spiels dann sehr positiv ausgewirkt hat. Weselberg stellte sich mit elf spielstarken Leuten auf und übernahm sofort das Kommando. Folgerichtig fiel dann auch durch einen Weitschuss das 1:0. Nun kamen wir besser ins Spiel, die Partie wurde ausgeglichener und wir erarbeiteten uns auch die ein oder andere Ausgleichsmöglichkeit. Das 1:1 fiel dann aber erst kurz nach der Halbzeit. Nach einem perfekten Spielzug aus der eigenen Abwehr heraus, mit anschließendem genialen Pass über die Abwehr von Heiko Johann auf Dieter Ritterböck, verwandelte dieser freistehend vor dem Torhüter. Danach waren wir die spielbestimmende Elf. Torhüter Bernd Schneider gelang mit einem langem Abschlag auf Dirk Unnold eine punktgenaue Vorlage, die dieser mit einem Heber über den Torwart zur Führung nutzte. Das Spiel wurde dann zum offenen Schlagabtausch. Da wir das Ergebnis leider nicht ausbauen konnten, fiel nach einem Abwehrfehler das 2:2. Kurz darauf schenkte der ansonsten sehr gut leitende Schiedsrichter den Einheimischen, nach eindeutiger Schwalbe, einen Elfmeter, der das 3:2 bedeutete. Wir gaben uns aber nicht geschlagen und nach einer scharf hereingetretenen Ecke von Alexander Brodschneider, drückte Karsten Schneider mit dem „Allerwertesten“ den Ball zum mehr als gerechten 3:3 über die Linie.

Es spielten: Bernd Schneider, Werner Gries, Michael Wagner, Wolfgang Unold, Brodschneider Alexander, Volker Hemmer, Dieter Ritterböck, Heiko Johann, Lothar Schmitt, Jürgen Borger, Dirk Unnold, Günther Maile, Karsten Schneider, Martin Lutz