C-Jugend 16. Spieltag SG Kindsbach/Bann - SG Queidersbach/Oberarnbach 0:1 Drucken
Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Jürgen Lang   
Mi, 21.03.2012 , 1844 Seitenaufrufe

Die Gastgeber versuchten aus einer verstärkten Defensive, teilweise standen den FC-Stürmern zwei Viererreihen vor dem Strafraum gegenüber, heraus erst einmal Sicherheit in ihr Spiel zu bringen. Die Gäste verstanden es zunächst nicht dieses Abwehrbollwerk auszuhebeln denn es wurde zu oft durch die Mitte agiert. Erst mit zunehmender Spieldauer wurde dann vermehrt über die Flügel agiert was aber meist nur zu Eckbällen führte. Doch bei zwei dieser Eckbälle wurde es brandgefährlich: Tim Gillmann und Cedric Gries scheiterten mit ihren Kopfbällen jeweils am gut postierten Torwart. Die Einheimischen versuchten das Mittelfeld mit schnellem Direktspiel zu überbrücken, was sehr gefällig anzuschauen war jedoch meist am 16er ein Ende fand. Kurz vor der Pause erzielte dann Pascal Rutz das Tor des Tages: Mit einem tollen Solo spielte er sich durch die komplette Abwehr durch, wartete bis sich der Torwart für eine Ecke entschied und schob dann den Ball locker in die Maschen. Die Gastgeber hatten kurz darauf die rießen Chance zum Ausgleich als nach einer Ecke der Ball nicht aus der Gefahrenzone gebracht wurde, doch der Schuss aus kurzer Entfernung ging am Tor vorbei.
In der zweiten Halbzeit machten die Gastgeber dann etwas mehr auf sodass sich ein offeneres Spiel entwickelte. Jedoch kam die Gästeabwehr nie ernsthaft in Gefahr, lediglich einige Fernschüsse waren zu verzeichnen die aber allesamt ihr Ziel verfehlten. Den Gästen fiel es nun leichter ihre teilweise sehr schönen Kombinationen vorzutragen. Niklas Flickinger hatte einige schöne Flankenläufe über die rechte Seite zu verzeichnen. Bei einem dieser Angriffe scheiterte Nico Gutheinz  in zentraler Position nur knapp. Kurz darauf hatte Nico aus der Distanz nochmal kein Glück denn sein Schuss ging nur knapp über das Tor. Max Leidner hatte noch eine rießen Chance als der Torwart zum klären aus dem Strafraum heraus stürzte, den Ball aber verfehlte. Doch seine Direktabnahme aus gut und gerne 30m ging am Tor vorbei.
Trotz größter Personalsorgen stand dank der Aushelfer aus der D-Jugend eine schlagkräftige Truppe auf dem Platz. Die Defensivabteilung spielte bombensicher und nach vorne geht ja immer was, obwohl die hochkarätigen Chancen noch besser hätten verwertet werden müssen.
 

Jonas
Rödel

Dennis
Wittmann 

Marc
Lattrell 

Timo
Schulz

 

Simon
Woll 

Nico
Gutheinz

Cedric
Gries

Pascal
Rutz

Max
Wagner

Tim
Gillmann

Niklas
Flickinger

Ersatz: Max Leidner

Zuletzt aktualisiert am Mi, 21.03.2012 von Administrator