C-Jugend 09. Spieltag FC Queidersbach - JSG Westrich 0:1 Drucken
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Jürgen Lang   
Sa, 30.10.2010 , 1658 Seitenaufrufe
Das Spiel plätscherte zunächst etwas dahin weil beide Mannschaften nur die Defensive in den Vordergrund stellten. Für den ersten Aufreger sorgte Tim Richtscheid als er nach einer schönen Kombination frei vor dem Torwart auftauchte aber diesem den Ball genau in die Arme schoss. Fast im Gegenzug fiel dann die Gästeführung. Bei einem langen Ball war die Abwehr nicht im Bilde. Keiner fühlte sich für den angespielten Stürmer zuständig sodass dieser keine Mühe hatte aus 16 m einzuschießen. Der FC wirkte nun wie geschockt, nichts lief mehr zusammen, einfachste Pässe wurden zu Fehlpässen. So hatte der Gegner leichtes Spiel die Angriffsbemühungen zu unterbinden. Die JSG hatte ihrerseits aber auch nicht viel zu bieten. Meistens mit langen Bällen operierend war am 16er Schluß. Bezeichnend dafür war dass im gesamten Spielverlauf kein gefährlicher Ball mehr auf das Tor von Jonas Rödel kam. Die Gastgeber fingen sich dann wieder und übernahmen mehr das Geschehen. Erneut war es Tim der vor dem Tor auftauchte und den Ball wieder genau auf den Torwart schoss. Kurz vor der Pause hatte dann Andre Baque Pech als sein Schuss am Pfosten landete.
In der zweiten Hälfte wollte es der FC nun erzwingen und erarbeitete sich ein optisches Übergewicht. Die Gäste verlegten sich darauf das Ergebnis zu halten da ihnen auch die Mittel fehlten konstruktiv nach vorne zu spielen. Tragische Figur des Spiels war Tim der noch bei zwei Eckbällen freistehend vor dem Tor den Ball nicht im Netz unterbringen konnte. Fast ähnlich erging es Andre der nach Flanke von Tim den Ball an die Latte köpfte. So blieb es beim letztlich unverdienten Erfolg der Gäste.
Wer sechs hundertprozentige Chancen nicht verwertet kann kaum ein Spiel gewinnen. Obwohl der Spielaufbau nicht gerade gut war, das Spiel ohne Ball fehlte, die Laufbereitschaft nicht da war wurden gegen diesen Gegner trotzdem noch sehr gute Chancen herausgespielt. In einer besseren Verfassung wären sicher noch mehr Möglichkeiten da gewesen die dann auch zum Erfolg geführt hätten.
Die Mannschaft darf jetzt den Kopf nicht in den Sand stecken sondern muß in den nächsten Spielen das abrufen was sie wirklich kann dann stellt sich auch der Erfolg wieder ein.

Jonas
Rödel

Phillip
Mistler

Yannik
Druck

Marco
Müller

 

Marc
Lattrell

Dominic
Lutz

Manuel
Schneider

Pascal
Rutz

Andre
Baque

Tim
Richtscheid

Niklas
Flickinger

Ersatz: Lukas Westrich, Patrick Wilhelm, Lars Hansen, Dennis Wittmann

Zuletzt aktualisiert am So, 31.10.2010 von Administrator