AH FV Bruchmühlbach - FC Queidersbach 3 : 1 Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Dieter Ritterböck   
So, 08.03.2009 , 1677 Seitenaufrufe

Es wird in den nächsten Wochen und Monaten schwer für uns werden, da wir mit keinem etatmäßigen Torhüter planen können. Am Samstag musste jetzt schon Kurt Hinkelmann einspringen, der aber an den Toren nichts machen konnte. Trotzdem begannen wir das Spiel recht vielversprechend. Leider reichte es bis Mitte der ersten Hälfte nur zu einem 0:1, welches Dirk Unnold erzielte. Danach stellten wir irgendwie die Deckungsarbeit von vorne bis hinten ein und ließen den Gegner laufen wie er wollte. Durch die läuferische Überlegenheit drückte uns Bruchmühlbach immer mehr in die eigene Hälfte zurück. Bei zwei Eckbällen schauten wir nur zu und lagen prompt 2:1 zurück. Nach der Pause stimmte zwar die Laufarbeit wieder, dafür gab es aber immer mehr Abspiel- und Stoppfehler. Das miteinander spielen fehlte irgendwie, unnötige Dribblings waren die Folge, bei denen man meistens am Abwehrbein hängen blieb. Nachdem dann auch die ein oder andere Chance vergeben wurde, fingen wir uns kurz vor Schluss durch einen Konter auch noch das 3:1. Wir müssen in Zukunft mehr zusammen spielen, den Ball laufen lassen und nicht so viele Einzeldribblings starten, um den Ball möglichst weit von unserem Tor fern zu halten, da die Torwartposition zu einem echten Problem werden könnte.

 

Der Kader:            Kurt Hinkelmann, Werner Gries, Karl Gries, Heiko Johann, Wolfgang Unold, Volker Hemmer, Dieter Ritterböck, Lothar Schmitt, Joachim Simonis, Dirk Unnold, Michael Mock, Karsten Schneider

Zuletzt aktualisiert am So, 08.03.2009 von Dieter Ritterböck
 
FC Queidersbach 1932 e.V., Powered by Joomla!; Joomla templates by SG web hosting