C-Jugend 24. Spieltag VfR Kaiserslautern - FC Queidersbach 3:1 Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Jürgen Lang   
Sa, 14.05.2011 , 2040 Seitenaufrufe
Die technisch und spielerisch überlegenen Gastgeber lagen schnell mit 1:0 in Führung als der Ball nicht aus der Gefahrenzone gebracht werden konnte und der Schuss von der Strafraumkannte auf dem nassen Rasen immer schneller wurde. Auch im weiteren Spielverlauf hatten sie ständig ein optisches Übergewicht und waren vor dem Tor immer brandgefährlich. Doch Manuel Schneider war jeweils auf dem Posten und konnte die Schüsse entschärfen. Mit zunehmender Spieldauer konnte dann auch der FC einige Akzente setzen. Vor allem Andre Baque hatte selbst mehrere gute Möglichkeiten bzw. konnte auch seine Mitspieler, vor allem Niklas Flickinger, immer wieder gut einsetzen. Leider fehlte bei diesen Bemühungen jedesmal die entscheidende Präzision sodass es zur Pause beim 1:0 blieb.
Im zweiten Durchgang bot sich das gleiche Bild: Der VfR war immer im Vorwärtsgang und der FC setzte auf seine, bisweilen gefährlichen, Konter. Doch nach einem unnötigen Foul im Strafraum und dem daraus resultierenden Elfmeter stand es dann doch 2:0 und kurz darauf folgte auch noch das 3:0 für den VfR. Der FC ließ aber nicht locker und versuchte immer wieder Angriffe zu fahren, hatte aber heute nicht das Glück dass dabei etwas zählbares herausgesprungen wäre. Kurz vor Schluss gelang dann aber doch der Ehrentreffer, auch weil man immer wieder versuchte den Gegner früh zu atackieren. Andre erkämpfte sich auf rechts den Ball als der VfR gerade das Spiel aufbauen wollte, flankte genau zu Niklas der den Ball dann locker im Tor unterbrachte. Es zeigte sich also deutlich dass man deren Abwehr schon aushebeln kann wenn die Präzision stimmt. Bis zum Abpfiff war der FC weiter engagiert und ließ nicht locker, konnte aber nichts mehr bewegen sodass es bei dem etwas unglücklichen 1:3 blieb.
Am Anfang nicht wach gewesen, einen unnötigen Elfmeter hinnehmen müssen und nur einmal kam der entscheidende Ball genau genug in die Spitze. Obwohl der VfR optisch und technisch überlegen war konnte der FC trotzdem deren Hintermannschaft ein ums andere mal in Verlegenheit bringen. Um aber erfolgreich zu sein müssen die zahlreichen Angriffe die der FC hatte konsequenter zu Ende gespielt werden.
Nach den schwachen Anfangsminuten hat sich die Mannschaft spielerisch und vor allem kämpferisch enorm gesteigert. Und mit etwas mehr Präzision hätte sie sich heute belohnen können.

Manuel
Schneider


Phillip
Mistler

Yannik
Druck

Marco
Müller

 

Dominic
Lutz

Marc
Lattrell

Dennis
Wittmann

Pascal
Rutz

Jochen
Jungmann

Niklas
Flickinger

Andre
Baque

Ersatz: Jonas Lotter

Zuletzt aktualisiert am So, 15.05.2011 von Administrator
 
FC Queidersbach 1932 e.V., Powered by Joomla!; Joomla templates by SG web hosting