C-Jugend 20. Spieltag SG Grenzland - FC Queidersbach 0:2 Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 5
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Jürgen Lang   
So, 10.04.2011 , 1886 Seitenaufrufe
Obwohl der FC weiter vom Verletzungspech verfolgt ist, Dominic Lutz erlitt letzte Woche einen Mittelhandbruch, merkte man heute aber sofort dass sie die drei Punkte unbedingt mitnehmen wollten. Von Beginn an wurden die Gastgeber in ihrer eigenen Hälfte eingeschnürt und ständig in die Defensive gedrängt. Trotzdem wurden die ersten sich ergebenden Chancen zu hastig abgeschlossen. Mitte der ersten Hälfte war dann der Bann aber gebrochen: Pascal Rutz bediente mit einem mustergültigen Diagonalpass Andre Baque auf der linken Seite, der dann entschlossen in den Strafraum eindrang, den Torwart ausguckte und dann den Ball souverän ins Tor schob. Der FC ließ danach nicht locker und setzte seine Angriffsbemühungen weiter fort, immer im Brennpunkt war Pascal Rutz der alle Aktionen initiierte, im zentralen Mittelfeld die Zügel in der Hand hielt, aber auch auf die Flügel auswich um mit seinen Flanken immer für Torgefahr zu sorgen. Die Gastgeber konnten nie wirkliche Torgefahr erzeugen, lediglich einige Standards waren der Lohn ihrer Bemühungen.
Zu Beginn des zweiten Durchgangs kamen die Hausherren etwas besser ins Spiel, der FC ließ hier zuviel zu und konnte das eigene Spiel nicht mehr so dominant gestalten. In dieser Phase verbuchten die Grenzländer auch ihre beste Gelegenheit als nach einem Eckball der Ball nur ganz knapp das Gehäuse verfehlte. Als diese Phase überstanden war rollten die Angriffe des FC wieder besser, vor allem Tim Richtscheid und Andre hatten beste Chancen die aber ungenutzt blieben. Zehn Minuten vor Schluss fiel dann doch das entscheidende 0:2: Pascal setzte sich am linken Flügel durch, lief mit dem Ball in den Strafraum und bediente Andre vor dem Tor der den Ball nur noch einzuschieben brauchte. Letztendlich ein verdienter Sieg aufgrund der vielen Gelegenheiten und der Feldüberlegenheit.
Endlich ein Spiel in dem jeder gezeigt hat was er drauf hat. Die Abwehr stand sattelfest und ließ nichts anbrennen, das zeigte sich schon darin dass Marius nicht einen Ball zu halten hatte. Vor der Abwehr wurde konsequent abgeräumt und das Spiel nach vorne aufgebaut. Pascal zeigte ein überagendes Spiel und war an allen Aktionen beteiligt. Die Außenpositionen sorgten immer für Gefahr und setzten die Stürmer super ein, die ihrerseits immer für Torgefahr sorgten. Auch die Ergänzungsspieler fügten sich nahtlos in das Mannschaftsgefüge ein.

Marius
Bleher


Phillip
Mistler

Yannik
Druck

Marco
Müller

 

Manuel
Schneider

Marc
Lattrell

Tim
Richtscheid

Pascal
Rutz

Andre
Baque

Niklas
Flickinger

Jochen
Jungmann

Ersatz: Aylin Mert, Fabrice Widder

Zuletzt aktualisiert am So, 10.04.2011 von Administrator
 
FC Queidersbach 1932 e.V., Powered by Joomla!; Joomla templates by SG web hosting