C-Jugend 18. Spieltag TuS Hohenecken - FC Queidersbach 4:0 Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Jürgen Lang   
Sa, 26.03.2011 , 1931 Seitenaufrufe
Der FC wollte aus einer verstärkten Defensive heraus möglichst lange die "Null" stehen lassen. Leider ging diese Taktik nur drei Minuten gut. Marius Bleher im Tor konnte einen scharfen Schuss nur abklatschen, der gegnerische Stürmer war schneller als die Abwehr und der Ball war zum 1:0 im Tor. Danach fingen sich die Gäste ein wenig und ließen nicht mehr sehr viele Aktionen zu obwohl die TuS immer brandgefährlich war. So auch beim 2:0: Bei einer Flanke von rechts war die Abwehr ein weiteres mal nicht im Bilde und so konnte der Stürmer unbedrängt einköpfen. Bis zur Pause blieb es bei diesem Spielstand.
Nach dem Wechsel hatte man das Gefühl dass der FC etwas besser mitspielen konnte, denn nun gelang auch mal der ein oder andere Vorstoß. Leider war meistens am 16er Schluss. In dieser Drangphase fielen dann aber das 3:0 und 4:0 für die Hausherren. Bei beiden Toren konnte sich die TuS den Ball im Fünf-Meter-Raum noch locker quer spielen ohne dass ein Abwehrspieler zur Stelle gewesen wäre. Die beste Gelegenheit resultierte aus einem herrlichen Freistoß von Yannik Druck den der Torwart noch gerade so aus dem Winkel holte. Der Ball landete im Anschluß bei Tim Richtscheid der schön in die Mitte flankte wo der Schuss von Pascal Rutz gerade noch geblockt werden konnte. Die Gastgeber ließen am Schluß etwas lockerer angehen was dem FC noch einige Gelegenheiten zu Vorstößen gab. Aufgrund der defensiven Grundordnung konnten sie aber nie eine Überzahl erreichen sodass die Angriffe meist abgefangen wurden. Kurz vor Schluss vergab die TuS noch einen Strafstoß.
Gegen die körperlich völlig überlegenen Gastgeber dauerte es am Anfang zu lange bis der FC die Grundordnung fand und man lag zu schnell in Rückstand. Danach lief es dann etwas besser und man konnte den Gegner einigermaßen in Schach halten. Dies war aber nur möglich weil  heute jeder für jeden gerannt ist, alles gegeben hat und bis zum Umfallen gekämpft hat.


Marius
Bleher


Marc
Lattrell

Yannik
Druck

Dominic
Lutz

 

Marco
Müller

Phillip
Mistler

Tim
Richtscheid

Manuel
Schneider

Andre
Baque

Pascal
Rutz

Niklas
Flickinger

 

Ersatz: Jochen Jungmann, Aylin Mert

Zuletzt aktualisiert am So, 27.03.2011 von Administrator
 
FC Queidersbach 1932 e.V., Powered by Joomla!; Joomla templates by SG web hosting