A-Jugend 07. Spieltag SG Queidersbach/Bann - JfV Bruchmühlbach 4 : 2 Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Jürgen Lang   
Fr, 03.10.2008 , 1892 Seitenaufrufe

Fr 03.10.2008 SG Queidersbach/Bann - JfV Bruchmühlbach 4 : 2

Die Gastgeber setzten die Gäste, die nur gelegentlich mit langen Bällen versuchten zum Erfolg zu kommen, von Beginn an unter Druck. Nach einigen vergebenen Möglichkeiten der Hausherren fiel dann doch das 1:0. Lukas Rutz setzte sich im Strafraum durch und zog ab. Der Torwart konnte den Ball zwar abwehren, doch genau zu Pascal Wolf der nur noch ins leere Tor zu köpfen brauchte. Danach verflachte das Spiel aus Sicht der Hausherren zunehmends und die Gäste wurden immer stärker. So fiel dann auch zwangsläufig der Ausgleich nach einer feinen Einzelaktion bei der der Stürmer nicht konsequent angegriffen wurde. Kurz vor Ende der Halbzeit konnten die Gäste sogar mit 2:1 in Führung gehen. Aufgrund der nachlassenden Leistungen der SG, es war so gut wie keine Bewegung im Spiel ohne Ball und der laschen Defensiveinstellung, ging der Halbzeitstand völlig in Ordnung.

Nach der gehörigen Pausenansprache der Trainer lief zur zweiten Halbzeit eine völlig anders eingestellte SG Mannschaft auf. Mit konsequenten Pressing schnürten sie direkt nach dem Anstoß die Gäste in ihrer Hälfte ein. Eine dadurch herbei geführte Balleroberung nutzte Marius Ohnesorg. Er setzte sich vor dem Tor energisch durch und erzielte den 2:2 Ausgleich. Nun war wieder Bewegung im Spiel der SG, der Ball lief gut und die Kombinationen waren flüssig. Daraus resultierten einig sehr gute Einschußmöglichkeiten. Einzug zu bemängeln war die schlechte Chancenverwertung. Es war dann eine Einzelaktion von Pascal Wolf nötig um die erneute SG Führung herzustellen. Nach einem Nachtreten eines Gästespielers sah dieser die rote Karte und nun gab es natürlich viel Platz zum kombinieren. Ein feiner, öffnender Pass von Philipp Germann auf Marius Gundall links in den Strafraum leitete das 4:2 ein. Marius lief noch ein Paar Meter und überwand dann den Torwart locker.

Letztlich ein verdienter Sieg der SG aufgrund der zahlreich heraus gespielten Chancen. Zu bemängeln ist nur die Chancenverwertung und der unverständliche Leistungseinbruch in der letzten Viertelstunde vor der Pause.

So spielten sie: Jan Krämer - Tim Klingel, Christopher Adrian, Patrick Trinkaus, Carsten Müller - Lukas Rutz, Dario Arnold, Marius Gundall, Philipp Germann - Maximilian Bold, Pascal Wolf
Ersatz: Marius Ohnesorg, Jannik Spielberger

 
FC Queidersbach 1932 e.V., Powered by Joomla!; Joomla templates by SG web hosting