16. Spieltag in der Bezirksklasse Mitte Westpfalz Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Werner Gries   
Di, 02.12.2008 , 2021 Seitenaufrufe

SV Lambsborn - FC Queidersbach 5:3

Reserve 2:8

3. Niederlage in Folge

Nach den beiden vermeidbaren Niederlagen gegen Reichenbach und in Glan-Münchweiler muss der FC Queidersbach auch aus Lambsborn ohne Punkte heimfahren.

Bereits zu Beginn der Partie zeichnete sich ab, dass in dieser Klasse ein Spieler allein ein Spiel bestimmen kann. Von Anfang an bekamen wir den Ausnahmestürmer der Gastgeber, Felix Beck, nicht unter Kontrolle. So nutze dieser den ersten Patzer im Mittelfeld, als wir nach einem Einwurf den Ball unnötig verloren, und traf in der 13. Minute zur 1:0 Führung für den SV Lambsborn. Queidersbach versuchte das Spiel in den Griff zu bekommen, sah sich jedoch immer wieder schnell vorgetragenen Kontern ausgesetzt. So auch gegen Ende der 1. Halbzeit, als erneut Beck Junkes bediente, der zur 2:0 Pausenführung traf.

Nach dem Seitenwechsel hatte man den Anschein, unsere Mannschaft hätte das Spiel bereits abgehakt. So dauerte es bis zur 60. Minute und einem weiteren Gegentreffer durch Bernhardt, begünstigt durch einen zu kurze Zurückgabe zu unserem Torwart, ehe wir erstmals in der 2. Hälfte nach vorne spielten. So gelang unserem Trainer Kai Wendenburg durch einen Freistoss aus 22 m in der 64. Minute der 1:3 Anschlusstreffer. Doch gerade als wir das Spiel bestimmten und mit einem Pfostentreffer Pech hatten, schlug erneut Felix Beck mit einem Volleyschuss unter die Querlatte zum 4:1 zu. Auch dieser Treffer war begünstigt durch unser viel zu zögerliches Angreifen im Mittelfeld und hätte dort durch ein taktisches Foul mit Sicherheit unterbunden werden können.

Doch der FC zeigte in dieser Phase Moral, spielte aggressiv nach vorne und wurde in der 75. Minute mit dem 2:4 durch Matthias Zinsmeister belohnt. 7 Minuten später brauchte Torjäger Torsten Wallenfels nach Zuspiel von Matthias Zinsmeister nur noch aus 5 m zum 4:3 einzuschieben.

Als wir in der Schlussphase alles nach vorne warfen, und auf den mittlerweile auf Grund der 2. Hälfte verdienten Ausgleichstreffer drängten, eroberte sich der Kapitän der Gastgeber, Mario Mannschatz, in der eigenen Hälfte den Ball und traf nach einem mehr oder weniger ungestörten 60 m Solo zum 5:3 Endstand.

Unsere Reserve siegt zum Schluss in Unterzahl mit einem verdienten 8:2 durch Tore von König Bastian (2X), Korfmann Günther (2x), Lobuscher Sascha (3x) und Burkhard Cody.

So spielten sie:

Djordjevic, Zinsmeister, Schott, Herb, Schwartz, Wendenburg, Burkhard Steven, Leis Benny, Wilhelm, Paul, Wallenfels

Auswechselbank:

Bohn, Lobuscher, Leis Dieter, Burkhard Lukas

Zuletzt aktualisiert am Mi, 14.01.2009 von Administrator
 
FC Queidersbach 1932 e.V., Powered by Joomla!; Joomla templates by SG web hosting