A-Jugend Pokal Sp.4 Viertelfinale Rückspiel SG Queidersbach/Bann - FC Oberarnbach 3 : 2 Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Jürgen Lang   
Fr, 05.06.2009 , 1570 Seitenaufrufe
Die Gastgeber hatten schon nach wenigen Minuten die große Gelegenheit in Führung zu gehen als der Ball nach Tim Klingels Alleingang übers gesamte Feld nur Zentimeter am Pfosten vorbei strich. Die Gäste wurden in der Anfangsphase durch die stetigen Angriffsbemühungen der SG permanent in ihrer Hälfte eingeschnürt und nach 15 Minuten fiel dann die Führung für die Hausherren. Jannik Spielberger wurde vor dem Tor angespielt und scheiterte zunächst am Torwart, dann bekam die Abwehr den Ball nicht raus und Jannik nutzte im zweiten Anlauf die Situation zum 1:0. Mitte der ersten Hälfte ließen die Queidersbacher etwas nach was den Gegner, hauptsächlich durch Freistöße, prompt ins Spiel brachte. Jedoch wurden die Gelegenheiten alle ungenutzt gelassen bzw. von der Abwehr vereitelt. In der Nachspielzeit fiel dann das 2:0 als sich Philipp Germann am linken Flügel durchsetzte und genau zu Pascal Wolf flankte der den Ball dann artistisch am Torwart vorbei im Kasten unterbrachte.
Die Oberarnbacher kamen wie verwandelt aus der Kabine und schnürten nun die Gastgeber ständig in deren Strafraum ein. Die SG brachte teilweise den Ball nicht mehr über die Mittellinie. Bei einem der wenigen Konter wurde Philipp im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte er dann sicher obwohl der Torwart im richtigen Eck war, aber der Schuß war zu stramm. Die Gäste drückten trotzdem immer weiter und plötzlich war der Ball zum 3:1 dann doch im Tor. Sichtlich geschockt davon ging nun immer weniger bei der SG zusammen. Viel schlimmer noch, trafen die Gäste doch wenige Minuten später erneut und so stand es 3:2. Das Spiel drohte nun mitte der zweiten Halbzeit plötzlich zu kippen. Doch die SG rappelte sich  nochmal auf und stemmte sich nun gegen den drohenden Ausgleich. Es gab nun auch wieder Entlastungsangriffe und Möglichkeiten zu erhöhen um somit die Entscheidung herbei zu führen aber es wollte kein Tor mehr fallen. Alles in Allem ein knapper und verdienter Sieg der nur durch die paar Minuten Tiefschlaf bei den Gegentreffern getrübt wurde.
Nach dem 3:3 im Hinspiel ist die SG nun im Halbfinale gelandet wo es gegen den ESC West geht.

Tore:
1:0 Jannik
2:0 Pascal
3:0 Philipp
3:1
3:2

So spielten sie: Jan Krämer - Marius Ohnesorg, Patrick trinkaus, Tobias Kraft, Tim Klingel - Jannik Spielberger, Tommy Bohl, Dario Arnold, Marius Gundall - Pascal Wolf, Philipp Germann
Ersatz: Simon Hemmer, Maximilian Bold, Thomas Denzer
Zuletzt aktualisiert am Sa, 13.06.2009 von Administrator
 
FC Queidersbach 1932 e.V., Powered by Joomla!; Joomla templates by SG web hosting