A-Jugend 22. Spieltag ESC West KL - SG Queidersbach/Bann 5:2 Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Jürgen Lang   
Sa, 18.04.2009 , 1514 Seitenaufrufe

Obwohl die Verantwortlichen heute personell fast aus dem Vollen schöpfen konnten (nur der sich im Urlaub befindliche Pascal Wolf und der Langzeitverletzte Lukas Rutz standen nicht zur Verfügung) erwischte das aufgebotene Team einen rabenschwarzen Tag. Die Spieler verstanden es einfach nicht eng genug am Mann zu stehen bzw. den Gegner daran zu hindern in Ballbesitz zu kommen. Immer wieder ließen sie ihre Gegenspieler in seelenruhe den Ball annehmen ohne auch nur den Versuch zu unternehmen zu stören bzw. sie unter Druck zu setzen. Erst nach der Ballannahme wurden sie aktiv, kamen dann aber meist zu spät. Wurden die eigenen Angriffe zu Anfang des Spiels noch einigermaßen zu Ende gespielt so verpufften die Angriffsbemühungen mit Fortdauer der Partie immer mehr weil man mit dem Kopf durch die Wand wollte anstatt den nächsten freien Mitspieler anzuspielen. Lediglich Marius Gundall konnte bei einer Freistoßflanke den Ball direkt abnehmen, doch sein Schuß aus 5m ging knapp vorbei. Die Gastgeber waren viel zielstrebiger und führten zur Halbzeit mit 2:0.
Dachte man die SG würde nach der Pause ihre Fehler abstellen wurde man eines Besseren belehrt, es ging genau wie in Durchgang eins weiter und die Hausherren zogen so auf 4:0 davon. Mit der Einwechslung von Marius Ohnesorg kam dann doch noch ein bißchen Schwung über die linke Seite. Jannik Spielberger gelang danach auch endlich ein Treffer für die SG nach einer Kombination über links zirkelte er den Ball wunderschön in den Winkel. Jetzt ging wie auch zuletzt ein Ruck durch die Mannschaft und plötzlich waren die Chancen da, die aber alle versiebt wurden. Schlimer noch, nach einem Konter erhöhten die Gastgeber auf 5:1. Lediglich Philipp Germann konnte sich mit einem verwandelten Strafstoß noch in die Torschützenliste eintragen. Zu erwähnen ist noch dass Jan Krämer einen Strafstoß toll hielt und auch sonst mit ettlichen Paraden eine höhere Niederlage verhinderte.

Tore: 4:1 Jannik Spielberger, 5:2 Philipp Germann

So spielten sie: Jan Krämer - Tobias Kraft, Patrick Trinkaus, Christopher Adrian, Carsten Müller - Tim Klingel, Dario Arnold, Thomas Denzer, Marius Gundall, Philipp Germann - Jannik Spielberger
Ersatz: Tommy Bohl, Simon Hemmer, Marius Ohnesorg

Zuletzt aktualisiert am Sa, 18.04.2009 von Administrator
 
FC Queidersbach 1932 e.V., Powered by Joomla!; Joomla templates by SG web hosting