A-Jugend 15. Spieltag SG Perlbachtal - SG Queidersbach/Bann 0:1 Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Jürgen Lang   
Do, 09.04.2009 , 1689 Seitenaufrufe

Mal wieder mit Personalsorgen (nur 12 Mann konnten aufgeboten werden, darunter einige angeschlagene Spieler) reiste die SG Queidersbach/Bann ins über 50km entfernte Langweiler zur Partie gegen die SG Perlbachtal. Die als sehr heimstark bekannten Gastgeber zeigten ihre Tugenden von Anfang an und verlagerten das Spiel permanent in die Hälfte der SG. So mußte das Mittelfeld erheblich mehr Defensivarbeit leisten als gewohnt. Dies zahlte sich aus denn dadurch kamen die optisch überlegenen Perlbachtaler nur zu einer gefährlichen Aktion als ein Kopfball am Pfosten landete. Erst spät in der ersten Halbzeit konnten sich die Gäste etwas mehr Luft verschaffen. Ein Freistoß von Philipp Germann landete in der Mauer und der Nachschuß von Marius Gundall fand durch die vielbeinige Abwehr nicht den Weg ins Tor. Kurz darauf verpassten bei einem Eckball sowohl Jannik Spielberger als auch Patrick Trinkaus freistehend den scharf getretenen Ball.

Im zweiten Durchgang konnte die SG das Spiel offener gestalten ohne jedoch überzeugen zu können. Dass einige wegen leichter Blessuren nicht richtig fit waren war deutlich zu merken. Auch die inzwischen lange Saison und die Doppelbelastung durch Einsätze bei den Aktiven macht sich langsam bemerkbar. Trotzdem konnte die Ofensivabteilung durch eigene Angriffe mit fortwährender Spieldauer immer wieder die Abwehr entlasten. Die Gastgeber ließen ihrerseits auch nicht nach, sodass sich teilweise ein offener Schlagabtausch entwickelte. Wobei die Einheimischen die Mehrzahl an Chancen verbuchen konnte, doch haperte es an ihrer Zielgenauigkeit denn die wenigsten Bälle kamen aufs Tor. Mitte der zweiten Hälfte erzielte dann Marius Gundall das Tor des Tages als er mit dem Ball über das halbe Feld marschierte, die Gegner wie Slalomstangen stehen ließ und dann aus 16m unhaltbar für den Torwart vollstreckte. Danach ergaben sich dann noch weitere Chancen für die SG. Philipp wurde im Strafraum angespielt und hatte nur noch den Torwart vor sich. Doch bevor er einen platzierten Schuß abziehen konnte wurde er von hinten umgerissen und der Schiedsrichter winkte nur ab. Jannik hatte noch eine Chance frei aufs Tor zu laufen, vertändelte aber den Ball. So blieb es beim glücklichen Auswärtssieg (4 Siege in den letzten 5 Spielen) durch den die SG nun punktgleich auf dem fünften Tabellenplatz steht.


So spielten sie: Jan Krämer - Tobias Kraft, Patrick Trinkaus, Carsten Müller, Christopher Adrian - Tim Klingel, Dario Arnold, Marius Gundall, Philipp Germann - Marius Ohnesorg, Jannik Spielberger
Ersatz: Tommy Bohl

Hier noch der sehr objektive Spielbericht der Perlbachtaler zu diesem Spiel

Zuletzt aktualisiert am Fr, 10.04.2009 von Administrator
 
FC Queidersbach 1932 e.V., Powered by Joomla!; Joomla templates by SG web hosting