AH SG Winnweiler/Imsbach - FC Queidersbach 0 : 8 Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Dieter Ritterböck   
So, 09.10.2016 , 763 Seitenaufrufe

Nachdem viele unserer Spieler leider absagen mussten, fuhren wir nur mit 11 Mann zum Kerwespiel nach Imsbach. Bei dem uns völlig unbekannten Gegner hatten wir aber von Beginn an das Heft in der Hand und führten bereits nach wenigen Minuten durch 2 Treffer von Karl Gries (Foulelfmeter und abgefälschter Schuss von der Strafraumkante) mit 2:0. Im weiteren Verlauf der ersten Spielhälfte zeigten wir gute Kombinationen und schnelles Spiel nach vorne, was für ständige Torgefahr sorgte. So wurde auch in regelmäßigen Abständen der Spielstand durch Tore von Lee Hages (2x), Karl Gries und Dirk Unnold bis zum Pausenpfiff auf 6:0 erhöht. Unser Torhüter Axel Müller wurde bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht ernsthaft geprüft, was auch Verdienst der souverän spielenden Abwehr um Libero Sven Mattler war. In der Halbzeit schienen sich die Imsbacher etwas vorgenommen zu haben und kamen in der 2. Hälfte besser ins Spiel und zu einigen Torchancen, die aber nicht verwertet werden konnten. Diese Spielweise brachte uns jetzt viele Gelegenheiten zu Kontern, die jedoch oft nicht konsequent zu Ende gespielt wurden oder von dem besser werdenden Torhüter pariert wurden. So kam es nur noch zu 2 weiteren Treffern von unserem Torjäger Dirk Unnold zum 8:0 Endstand, in dem sehr ruhigen, fairen und freundschaftlich geführten AH-Spiel.

Es spielten: Axel Müller, Sven Mattler, Volker Hemmer, Marco Sturm, Michael Wagner, Wolfgang Sperling, Karl Gries, Patrick Hemmer, Alexander Brodschneider, Lee Hages, Dirk Unnold

 
FC Queidersbach 1932 e.V., Powered by Joomla!; Joomla templates by SG web hosting